Visionen, Botschaften & Channelings, die ich während Trommelreisen empfangen habe.

 

 

 

 

 

 

17.06.2012

Trommelreise mit dem blauen Schmetterling, Bär und Krähe

 

Herzbereich

Norden: Stammeszeichen – Logos

White Hope – Büffel – Regenbogen

Ich bekam das komplette Fell von einem weißen Büffel umgelegt - mit Hufen, Schwanz, Kopf, und Hörnern. Dann kam der Geist des Büffels und schlitzte mich vorne komplett auf. Dort kamen dann viele kleine Büffel in allen Farben raus – eine große Herde.

 

Osten:

Dancing Thunder und ich saßen am Feuer und er lehrte mich das große Ritual des weißen Büffels. Er gab mir ein Amulett. Es war das getrocknete Herz des letzten weißen Büffels.

Wenn ich dies auf meinem Herzen trage, werde ich die Energie und das Wissen dieses Büffels annehmen – nur bei Ritualen!

Schu ha schu – der Weise

Stein, ein besonderer Stein, wichtig!!!

Loch in meinem Bauch, wie ein schwarzes Loch im Universum. Dort kommen die „Büffel“ raus, in Unendlichkeit, unerschöpflich.

(Frage: Hat der weiße Büffel mit der goldenen Treppe in den Himmel zu tun? „Ja!“)

 

Süden:

Die kleinen Büffel verteilen sich über die ganze Welt – auf Land - im Wasser - in der Luft. Ihre Energien vereinen sich im Feuer – Sehe eine Feuersäule nach oben, aber auch bis zum Erdkern. Ist aber kein richtiges Feuer, es hat keine Hitze, es pulsiert, es ist wie eine Nabelschnur.

Dancing Thunder kommt mit einer Schale - darin sind im Wechsel Kristalle, Wasser, Korn. Er gibt sie mir. „Es ist alles unerschöpflich darin, egal wieviel daraus genommen wird.“

 

Westen:

Aus der Säule kommen Energiewesen, vereinen sich mit den Büffeln, beseelen sie, die Liebe fließt.

 

Mitte:

„Die Zukunft der Erde liegt in den Schicksalen der Menschen. Werden sie bewusst, kann Schicksal aufgelöst werden.

Das nur nebenbei ;-)

Du hörst beim Trommeln die Stille des Tons.

In der Stille hörst du die Lautstärke der Stille.“

Für beides wurde mir etwas gezeigt. Habe etwas gefühlt, wahrgenommen, gesehen was ich nicht in Worten nennen kann.

 

 

 

 

 

29.08.2012

Reisen in den Süden mit dem Hirsch durch den Herzbereich

 

Süden-Norden:

„Du weißt, ich bin dir begegnet, als du Kind warst. Du erinnerst dich genau. Ich stand vor dir groß und mächtig. Du warst zu dieser Zeit noch offen. Ich bin dir begegnet, weil ich dich schließen musste, sonst hättest du vieles nicht ertragen können, was deine Augen gesehen haben in deinem Leben. Nun ist die Zeit gekommen, dass sie sich wieder öffnen.

Ich war die ganze Zeit bei dir, habe dir viele Dinge ermöglicht.

Ich habe mich auch Red Bear gezeigt, wie du ja weißt. Er hat dir aber nicht alles mitgeteilt ;-) Frage ihn danach!!!

Als wir uns damals gegenüber standen, verschmolzen unsere Herzen, dafür wurden dir deine Augen verschlossen!“

 

Süden-Osten:

„Deine Augen werden nun auch mit deinem Herzen sehr in Verbindung stehen. Vieles wird dir noch weh tun, dies ist der Deal um den Menschen helfen zu können.

Es wird ein anderes bzw. ein verändertes Bewusstsein kommen, anders als im Moment gelehrt wird. Siehe die Worte der Meister, sie waren in ihrem Sein schon sehr weit voraus.

Du bist mein Kalb und ich lehre dich das 'große Leben'. Du wirst viele Dinge sehen, vieles von dem wird zum ersten Mal von 'Menschenart' gesehen. Halte dich mehr im Hintergrund auf, es ist wichtig.

Du wirst andere neue Dinge lehren, neu für den Menschen und die normalen Lehren.

Du weißt, wer du bist – vertraue darauf.

Ich war bei deiner Geburt dabei, du bist weit gekommen mit deinem 'Mensch-Sein'.“

 

Süden-Süden:

„Die Info 'Habitat' hat immer noch Bestand!!! Dein Herz weiß, dass 'ES' wahr ist – und ich sage dir: Ja, es ist wahr!

Du wirst von den Tieren getragen wie ein Anhänger an einer Kette.“

Kette – Tiere

Anhänger - ich

„Rauschmittel! Nehme sie nicht, da bei dir Halluzinogene genau das Gegenteil bewirken, da du nur ein 'Menschenart' bist.

Gebe diese Info nicht weiter bzw. nur an die 'Menschenart.“

(Die Zeit ist nun da, dass ich dies auch allgemein weitergeben darf – 03.02.2014)

 

 

 

 

 

29.09.2012

Sacred House

Reise mit dem Adler

(meine Adlerenergie und die der Rainbowsociety/Medizinrad)

 

Norden

Steppenadler:

„Ich flieg über die Steppen geschwind,

so frei, leicht und doch kraftvoll wie der Wind.

Hab alles im Auge, was unter mir,

ob Mensch, Steine, Bäume oder Getier.

Was Heilung bedarf, das schnapp ich mir,

ohne Ausnahme, so sag ich dir.

Du hast gehört meinen Flügelschlag,

so halt ich sauber dir dein Gemach.“

 

Osten

Gaukler:

„Ich hab dir tief in die Augen geschaut,

dies ging durch wie ein Blitz,

jedoch ohne Donner so laut.

Sage mir nichts, denn ich kenne dich gut,

du bist voll mit göttlichem Mut

und durchdrängt mit der Sonnen Glut.

Bald werd ich gehn mit großem Stolz,

da du erfüllt ihn hast mit Glanz.

Ich werde sitzen auf deiner rechten Hand,

so wie du es gemalt, es ist unser Band.“

 

Süden

Fischadler:

„Ich bin der Adler deiner Tränen,

die du heiß vergossen für die Erde.

Bald werden sie sein wie das Lied der Welt,

dann hast du es geschafft und es hat ein End.“

 

Westen

Seekopfadler:

„In der Dualität bin ich der Hüter der Welt,

für den, der mich in seinen Händen hält.

Mach dich bereit für den nächsten Schritt,

wenn du wirklich fliegest mit mir mit.

All die Adlerspirits werden sich vereinen,

zum großen Flug - zum göttlichen Reigen.“

 

Mitte

„Jetzt ist die Zeit, wo wir uns wieder vereinen,

mit den Brüdern und Schwestern

von den Sternen, den weiten.

Von Orion, Sirius und dem großen Nebel,

denn ihr seid Kinder von diesen eben.

Dann wird sie weg sein, die Traurigkeit,

die dich hält in dieser Welt.

Dann gibt es ein Fest in der Sternenwelt.“

 

 

 

 

 

26.01.2013

Medizinrad mit sieben Windrichtungen

 

Herzbereich – blaues Licht:

Im Herzzimmer befindet sich Muraco (mein weißes Spirit-Pferd) und der Büffel des

Südens.

 

Norden: Ich reite auf Muraco zum Norden

Blaue Büffelkuh:

„Du wirst sie rufen, mit deinen Tränen. Aus jeder (Träne) entsteht ein Kalb, es

(Tränen) wird wie das Fruchtwasser sein und wie das Salz des Lebens.

Die Tränen werden dich 'verbrennen' und du wirst oft am Rande des Abgrunds steh – es ist eine Illusion – du musst es fühlen – der Schmerz heilt alles und bringt neues

Leben hervor.

Sie, die Vielfalt der Natur – nutze sie!!!!“

 

Osten: Reite auf Muraco zum Osten

Roter Büffel:

„Ich bringe dir das Feuer, welches in dir brennen muss – um zu erschaffen was

kommen wird.

Es ist die Glut, die deine Tränen kochen lassen. Du hast die Kraft, dies in deinem

Körper geschehen zu lassen.

Hüte dein Wissen für die nächste Generation. Irgendwann wirst du wissen, wem du es übergeben musst. So sagt es die Prophezeiung.

Wenn du mit Muraco reitest, reitest du gleichzeitig mit dem Büffel des Südens - dem

Weißen.

Eure Herzen verschmelzen und jeder fühlt, was der andere fühlt – jeder sieht, was

der andere sieht – jeder hört, was der andere hört.

'So sei es' - wie vor langer Zeit beschlossen.“

 

Süden: Reite auf Muraco zum Süden

Weißer Büffel:

„Er trägt den Samen der kommenden Generation.

Weitere Informationen werden folgen, so wie du 'Menschenart' es verstehen wirst.

Viele von der 'Menschenart' werden kommen, viele, viele... - aus allen Regionen des

Universums/Omniversums.

Sie alle haben das Feuer schon in sich - um zu erschaffen den Frieden auf Erden.“

 

Westen: Reite auf Muraco zum Westen

Schwarzer Büffel:

„Ich bringe dir das Wissen der Ahnen in deinen Träumen. Manchmal werden sie

(Träume) etwas verwirrt sein, nur du wirst sie verstehen können.

Wir sind die '1000 Schatten' um das Gleichgewicht zu halten.

Manchen werden sie/wir Angst machen, es ist jedoch ihre Vergangenheit, die sich

melden wird.“

Ich sehe, wie die Büffel abgeschlachtet wurden – „Dies ist ihre Vergangenheit, die

des weißen Mannes.“ - hungernde Indianer, schreiende Babys, Mütter am Grabe ihrer Kinder, Fohlen, die Hunger haben, Stuten ohne Milch, trauernde Stuten........

„Es sind die Schatten der Vergangenheit, die manchen von euch noch Angst machen

werden.“

 

Oberwelt: Reite auf Muraco zur Oberwelt

Grüner Büffel:

„Ich bringe die Heilung von den '1000 Schatten'.

Zeige euch die Klarheit der Zukunft.

Koriander wird es verstärken – dann ausgleichen.

Zypresse wird es sanft heilen – bis zur Vollendung.

Thymusdrüse muss aktiviert werden – Schöllkraut.

Teilweise solltest du die Krähenbeere einsetzen.

Und Chiron als Überbringer der Materie in das Feinstoffliche - Matrix“

 

Unterwelt: Reite auf Muraco zur Unterwelt

Gelber Büffel:

„Sage klar deine 'Träume', sonst werden sie nur Träume bleiben.

Die Ober- und Unterwelt sind mit einer kristallinen Schnur verbunden, zusätzlich zu

den anderen Verbindungen dieses Medizinrades.

Aber nur für dich sicht- und nutzbar! Du weißt, warum das so ist“ ;-)

Mir wird das doppelte Medizinrad der Rainbowsociety gezeigt.

 

Mitte: Muraco verwandelt sich in Pegasus und fliegt mit mir hin zur Mitte.

Büffel des Regenbogens:

„Ich verbinde alle Windrichtungen und Ober- und Unterwelt mit den Sternennationen und mit dem großen Geist.

Ich frage nicht nach, was war – was ist – was sein wird.

Ich habe das All-Eins-Bewusst-Sein. Ihr werdet es auch bei euch finden – in der

geheimen Kammer in eurem Herzzimmer.

Öffnet ihr sie, so öffnet ihr die Unendlichkeit Spirits.

Ich segne dich.“

 

 

 

 

 

04.05.2013

Gereist mit dem weißen Pferd und dem Tabak - im Herzbereich

 

Herz: Mein Herz ist das Herz des weißen Drachen. Das Licht im Herz ist blau-metallic-irisierend.

 

Norden - weißes Pferd:

„Wir haben es dir gezeigt, wie einfach 'ES' geht. Mehr braucht es nicht für dich um zu 'heilen'. Du hast die perfekten Worte gewählt, die es braucht um etwas in Fluss zu bringen. Ja, wir wissen, dass du überrascht darüber bist.

Wir haben es dir mehrmals gezeigt und jedes Mal bist du so erstaunt darüber. Wir schmunzeln darüber – so wie ihr es dort sagt, wenn wir auch in der Illusion leben würden.

Noch einmal ganz deutlich: Du brauchst nicht mehr. Je mehr du dich an 'Techniken' hältst, desto so mehr entfernst du dich davon.

Oder meinst du, Spirit hält sich an Techniken?! ;-)

Für viele Menschen sind diese jedoch wichtig - sagen wir mal als 'Stab Spirits'. So wie jemand der gehbehindert ist, einen Stock nutzt um gehen zu können.

Ihr 'Menschenart' seid aber nicht 'gehbehindert'!!!

Du baust im Moment ein solides Fundament und das ist wichtig!“

 

Osten – Tabak:

„Jagt nicht Illusionen hinterher. 'Ihr Menschenart' habt andere Aufgaben, es hält euch sonst zu sehr in der Materie gefangen.

Der weiße Tabak sind die Schuppen des weißen Drachen. Du hast sie schon mal gesehen (Traum mit dem Kind und meine Verwandlung).“

Ich sehe „meinen wahren Körper“, so wie ich (Seele) ihn auf meinem Heimatplaneten nutze. Eine Lichtgestalt in Form eines Drachen mit weißen Schuppen und anstatt Blut, so wie wir es hier gewöhnt sind, durchströmt blaues Licht meinen Lichtkörper.

Es kitzelt in meinem rechten Nasenloch. Es soll mir zeigen, dass „ich“ in dieser Form hier nicht existieren könnte, zu viele Schadstoffe in der Luft.

Rechtes Bein will einschlafen = der Magnetismus der Erde wäre für diesen Lichtkörper tödlich.

„Deswegen ist für dich wichtig, dich mit deinem Schwanz zu 'erden', nicht mit deinen Beinen / Füßen!!!

Vergiss es nicht, dies der 'Menschenart' mitzuteilen.“

 

Süden – weißes Pferd:

„Muraco (mein weißes Pferd in der 2. Realität) ist ein weißer Drache. Er hat für dich diese 'Form des Lichtkörpers' gewählt.

Ihr seid 'gleich', du wirst es bald verstehen.“

Kuthumi: “Frage Isa nach dem Schilddrüsenmittel. Wichtig!“

 

Westen – Tabak:

„Die massiven Massentötungen – Energie, die dadurch frei wird – beeinflusst das Energiesystem vieler Lebewesen auf der Erde, besonders die Schilddrüse. Die Ärzte können es meist nicht messen.

Was glaubst du, warum Strolchi es dir zeigt!

Solange ihr einen 'Körper' braucht, wird er allen Schwingungen, die hier auf Erden sind, ausgesetzt sein. Sie können teilweise gelindert, jedoch nicht ganz neutralisiert werden. Deswegen ist es wichtig, was ihr zu eurem Körper an Nahrung zufügt. Auch wenn vieles dagegen spricht.

Besonders bei den 'Menschenart' ist es wichtig. Reine 'Gedanken' alleine reichen da nicht!

 

Mitte:

„Folge deinem 'Herzen', es ist das Herz deiner Heimat, dort hinter dem großen Nebel.

Zwölf sind davon blau – 'logisch' nicht???“ ;-)

Fühle Schwindel, bin noch zu sehr in der weißen Drachenenergie.

 

 

 

 

 

26.05.2013

Trommelreise mit dem schwarzen Drachen

Herzbereich – 3.Auge

Norden = Clan der Erde

Osten = Clan der Luft

Süden = Clan des Feuers

Westen = Clan des Wassers

 

Herzbereich:

Ich sehe einen Zeitentunnel in Form eines Auges, es pulsiert wellenförmig von vorne nach hinten, am Ende ist ein Licht. Ich schieße durch den Tunnel Richtung Licht und wirbele durch das Licht ins dritte Auge.

 

3. Auge

Norden:

Ich bin ein weißer Drache, mit titanweißen Schuppen. Ich bin hinter dem großen Nebel (meine Heimat) und fliege los Richtung Erde durch den großen Nebel – die große Galaxie, die von der Erde aussieht wie ein großer Nebel.

Dann kommt ein schwarzer Drache und wir vermählen uns. Wir explodieren in unserer Energieform und es schießen kleine Regenbogenfunken zum Erdenenergiekörper. Diese verschmelzen und wandeln den Erdenenergiekörper zur festen Form.

Sehe flüssige Lava, Vulkanausbrüche. Der Erdenkörper fängt an zu rotieren. Die glühende Lava kühlt etwas ab, es formen sich ganz sanft Berge und Täler.

Ich sehe (symbolisch) tausende Augen im Weltraum, die dieses Schauspiel mit sehr großem Interesse beobachten.

Durch die Rotation entstehen ganz langsam das Magnetfeld und die Pole.

„Sie (Erde) findet ihren Frieden / Harmonie an dem Platz im großen Universum, der ihr zusteht.“

 

Osten:

Es kommt ein weiterer schwarzer Drache und vermählt sich mit dem Drachenlichtkörper der im Norden entstanden ist. Wir explodieren in unseren vereinten Lichtkörpern. Alle Energie zentriert sich im Schwanz. Der Drachenlichtkörper peitscht mit seinem Schwanz Richtung Erde. Tausende kleine Regenbogenlichtfunken jagen zur Erde und daraus entsteht die Atmosphäre. Nicht so, wie wir sie heute kennen. Große Luftstürme entstehen.

Bekam Info zum Drachen: Aus einer „bestimmten“ Realität - Schöpfungsrealität (mir nicht bekannt) - heraus betrachtet ist der Drache weiß. In der zweiten Realität ist er schwarz.

 

Süden:

Ein weiterer schwarzer Drache erschien und „Wir“ vermählten uns. „Wir“ explodierten wieder innerhalb unserer verschmolzenen Energiekörper. Alle Energien konzentrierten sich auf den Kopf. Ein gewaltiger Regenbogenfeuerball wird aus „Unserem“ Maul Richtung Erde gespuckt. Dieser vermischt sich mit der Luft und Elektrizität wird frei. Durch diese entsteht das erste Wetter, Blitz usw. Die Blitze schießen in die Erde - „säen“ alle Samen auf und in die Erde, aber auch alle Informationen für die Zukunft der Erde – werden so in der Erde gespeichert für die „Menschenart“, die später kommen wird.

Infos für und über „Menschenart“: „Durch diese gespeicherten Infos können sie überhaupt hier inkarnieren. Es ist wichtig für sie, dass sie sich damit 'Verbinden'. Es ist richtig was du vermutest was sie sind. Sie kommen aus allen Teilen des Universums. Es ist wichtig, dass sie sich damit - den gespeicherten Infos - verbinden und aufhören in der Vergangenheit zu forschen (alte Verträge, Blockaden usw.). Ihr macht dadurch 'Dinge', die im kollektiven BewusstSein der Erde von Menschen abgespeichert sind, zu euren eigenen – aber sie sind nicht von euch! Wann versteht ihr es, es braucht zu viel Zeit, sich mit etwas zu beschäftigen, was nicht euer ist. Für viele fühlt es sich halt so an, als ob es ihr eigenes Ding ist. Wacht auf!“

 

Westen:

Ein weiterer schwarzer Drache erscheint und vermählt sich mit den vorhandenen Drachenkörperenergien und explodiert darin. Nun „pinkelt“ der neu entstandene Drachenenergiekörper Wasser auf die Erde. Das Wasser, winzige regenbogenfarbene Tropfen, vereint sich mit der Erde – in und auf der Erde entsteht Wasser, auch die Atmosphäre vermischt sich mit dem Wasser.

Das Wetter ist fertig. Wasser – Wind – Gewitter – Wolken - Wasser verdunstet – es regnet usw.

Die Kontinente entstehen, Ozeane, Berge, Seen und Kristalle. Manche Kristalle regnen auf die Erde und verstecken sich tief unter der Oberfläche, bis ihre Informationen gebraucht werden.

In dieser Phase wachsen alle Pflanzen.

 

Mitte:

Es kommen zwei Drachen- schwarz und weiß. Sie vereinen sich mit dem Drachenenergiekörper und explodieren darin. Dann fällt ein schwarzes Ei – regenbogenfarbig schimmernd – auf die Erde. Es explodiert und alle Tiere entstehen daraus.

Dann fällt ein weißes Ei – ohne regenbogenfarbig zu schillern – auf die Erde. Es explodiert und es entstehen die Menschen.

„Erst wenn sie (wieder) 'bewusst' geworden sind, werden sie in den Farben des Regenbogens leuchten.

Das ist die Legende der sieben Drachen – ein weißer-fünf schwarze-ein weißer. Langsam werden sie anfangen zu leuchten – und die Farbe des Regenbogens annehmen.“

 

 

 

 

 

07.12.2013

Reise mit schamanisches Pferd

Gehen direkt zur Sonne, öffnen dort die Windrichtung

Meine Frage: Meine Rituale bzw. die der Rainbowsociety?

 

Sonne

Muraco kommt schwer durch, die Liebe fehlt, etwas hält ihn ab durchzukommen. Dies wird mir aber nur symbolisch gezeigt.

 

Norden

Muraco: „Rituale, lasse es – du bist das Ritual, welches du brauchst um zu wirken. Es ist das einfachste, welches es gibt. Es kommt direkt aus der Quelle, unberührt des menschlichen Verstandes.

Es wird für dich kein Ritual geben, welches zweimal wirkt – jedes wird jeweils so einzigartig und individuell sein – so einzigartig und individuell wie jede Lebensform auch immer ist und sein wird.

Die Wahrheit wird kommen, die Wahrheit wird kommen!!!

Schaue nach einem gelblichen Haus! (möchte gerne umziehen: Anm. Jutta)

Strolchi wird bald gehen – es ist angemessen. Gebe Sunny Hypericum, er wird es brauchen.“

Ich sehe eine rote Wand.

„Du bist zu weit vorgedrungen – weiter als es gut oder vorgesehen war – achte auf dich. Die rote Wand zeigt: Halt - Stopp. So wie du es mal im Traum hattest.“ (bezog sich auf Freimaurer, Illuminati und einem Buchautor: Anm. Jutta)

 

Osten

Muraco: „Dass ich schlecht durchkam, war symbolisch. Ich bin immer da – in dir liegt mein 'Leben'. Es sollte dir zeigen, was ist. Mein Leben liegt in dir, so wie alle Tiere in dir verborgen liegen. Nichts kann sie aus dir lösen – nur Spirit selbst, wenn es heißt: Zurück in die Einheit am Ende des Spiels.

Achte auf jene, die aus dem elften Raum kommen – sie wollen Gott sein und viele halten sie dafür – welch ein 'göttlicher Irrtum'. Aber so will es das Spiel, die Spielregeln.

Die wahren Meister werden dies erkennen und sie durch 'Etwas' in den zwölften Raum transformieren. 'Etwas' ist etwas, was ihr mit 'Liebe' bezeichnet, doch ist 'Etwas' etwas, was ihr bzw. euer Verstand noch nicht 'greifen' könnt.

'Sie' sind gefangen im elften Raum und sie benötigen die Hilfe jener Meister, die sie dort wirklich erkennen. Dies hört sich jetzt alles ein bisschen wie 'Irdische Dualität' an, jedoch sind es die Wörter, nur die Wörter eurer Sprache!

Lasse dich nicht verwirren in dem großen Sog des elften Raumes. Alles hört sich dort für euch so liebevoll an! Genau das ist der Plan. Ihr habt es (Spiel, Spielregeln) auch nicht einfach gemacht. ;-)

 

Süden

So viele haben sich verirrt im elften Raum und meinen schon angekommen zu sein. Aber nun genug der Worte über den elften Raum – besinne dich auf den zwölften.

Weißt du, du hast ihn gefühlt, es ist dort, wo dein Höheres Selbst 'Zuhause' ist. Dort wo reines Wissen ist.

Der Regenbogen hat mehr Farben als sichtbar sind, der zwölfte Raum macht sie dir sichtbar. Vergesse nie den 'Platz' deiner Herkunft – sonst verrätst du dich selber – so ist das nun mal mit der 'Menschenart' – sie vergessen sich meistens selber – so viele von ihnen haben sich vergessen. Viel zu lange halten sie sich mit ihrer angeblichen 'Vergangenheit' auf und vergessen, vergessen, vergessen...

Es hat für sie eine Art Faszination - das Vergessen. Sie versinken darin – sie genießen es – doch sie merken nicht, dass sie dabei 'ausbluten'. Viele haben sich so tief in den Sog des Spieles begeben, dass sie ihre 'Menschenart' darüber vergessen haben.“

 

Westen

„Du weißt, wer ich bin, ich komme in der Gestalt von Muraco – ja, weiß ist er. Wenn du ihn spürst – spürst du mich. Ich bin dir viele Male begegnet. Auch in der Ohnmacht war ich in dem enthalten, was dir begegnet ist.

Auch wir sind in der 'Anderswelt' etwas, was ihr in der Erdenwelt Brüder nennt, deswegen vergleichst du unsere Energie oft miteinander. Er ist nur etwas strenger.

Weißt du, du hast den kleinen Regenwurm aufgehoben – weißt du, dass du mich damit aufgehoben hast?!!!

Die Anerkennung der Tiere ist auch die Anerkennung Spirits. Das eine geht nicht ohne das andere – solange die Trennung noch besteht, werdet ihr 'getrennt' sein. Dies ist ein wichtiger Schritt, den die meisten nicht anerkennen – doch damit erkennen sie Spirit nicht in seiner vollen Größe – der wahren Größe.

Viele meinen ein Meister zu sein, doch solange sie dies nicht anerkennen – werden sie in ihrer 'Meisterschaft' immer nur die Lehrlinge sein.

Ich war bei dir zu jener Zeit, als Simba (Kater von einer Freundin: Anm. Jutta) ging.

 

Mitte

Wenn du aus deiner Mitte kommst, besinne dich auf das, was 'ER' (LichtMacht) über uns gesagt hat, aber auch auf das, was ich dir selber schon gesagt habe – alles andere ist unwichtig und bedeutungslos. Wenn du die Wahrhaftigkeit in den vergangenen Worten spürt, bist du eins mit mir. Nehme die Macht an – sie ist deine Angemessenheit in dieser Inkarnation!!!

Sei beharrlich – dann kannst du 'schöpfen'.

Amen – der Christ“

 

 

 

 

08.11.2014

 

Strolchi (Mein Kater): „Ich werde dich heute begleiten, im Hintergrund, lass dich nicht davon abhalten!“ ;-)

Dann sehe ich blaues Licht - es sind die Verbündeten.

 

Die Verbündeten: „Wir kamen vor langer Zeit, ihr Menschen wisst nicht wirklich, wann dies war.

Eure Wissenschaftler sind da ganz gewaltig auf dem falschen Weg. Sie versuchen die Kette von hinten aufzureihen. Sie halten sich so an der Dualität fest, dass sie nicht weiterkommen. Da sich aber Energie immer in der Bewegung aufhält, verpassen sie ständig den Zug der Wahrheit. Jene, die es jedoch annähernd begreifen, werden nicht gehört. Es sind jene ohne Namen. Die Namenlosen werden jene sein, die dies/dem den Namen geben werden. Sie werden die Zusammenhänge begreifen, da sie die Lichtspiegelungen mit einbeziehen werden. Sie werden sich nicht alleine auf die Zeitkrümmung verlassen.“

Strolchi (mein Kater) bezüglich I. & B.: „Es werden schwere Zeiten auf sie zukommen, da sie der Masse hinterherlaufen. Lasse sie 'fallen', sie brauchen das für ihre Entwicklung. Unterstütze nur W. dabei, da auch bei ihm die Ängste sehr stark durchkommen werden. Lege das Jesus-Yantra unter seinem Bett – ein großes!“

 

Strolchi: „Ja, deine Vermutungen mit den Fischen aus dem Pazifik stimmen. Sie sind teilweise sehr radioaktiv aufgeladen beziehungsweise verseucht. Und dies macht mir sehr zu schaffen! Passt bitte auf, was ihr euren Tieren zu fressen gebt! So viele Dinge sind nicht gut für uns Tiere, ihr füttert jedoch ohne nachzudenken, aus Unwissenheit – aus Bequemlichkeit!

Suche nach einem homöopathischen Mittel gegen Strahlenverseuchung und gib es mir bitte - aber auch du nimm es!!!

Ich klinke mich jetzt bewusst aus, bleibe aber bei dir.“

Strolchi zeigt mir, dass er mich in sich aufgenommen hat, also ich befinde mich mitten in seinem Körper.

Meine zwölf Energien zusammen als eine Energie: „Wir haben dich im Moment komplett aus dem Geschehen genommen, da verschiedene Updates vorgenommen wurden und auch noch gemacht werden müssen. Dafür bedarf es wenig Aktivität auf feinstofflicher Sicht, da es sonst zu heftigen körperlichen Beschwerden kommen könnte.

 

Es reichen im Moment schon die Massentötungen von den Menschen und den Tieren, mehr würde dein Körper nicht aushalten. Das, also die 'Zwangspause', heißt nicht, das du dich nicht weiter entwickelst, eher das Gegenteil ist der Fall, siehe (die Träume) Putin, Fidel und auch das 'Untergehen mit dem Schiff', was in der Zukunft kommt.

In dem einen 'Traum', da bist du gefragt worden, ob du auf der Erde bleiben oder dich wieder mit uns vereinen möchtest. Du hattest die Wahl nun schon wieder in die Einheit zu gehen, du hast dich für das Sein auf der Erde entschieden. Und als du das gemacht hast, wurdest du durch die Silberschnur zurück auf die Erde befördert. Deine Seele war bei uns, wir haben ein Fest gefeiert – das weißt du aber nicht mehr. Dann bist du wieder zur Erde, in die Illusion zurück - 'geschleudert'. Du hast es gut behalten, so weißt du nun, wie das ist. ;-)

 

Die Tiere brauchen 'dich' noch.

Es wird noch großes Leid mit ihnen geschehen – dann, endlich, dann werden mehr Menschen anfangen und hinsehen – und handeln.

Wenn dies geschehen ist, ist die Zeit gekommen, dass du zurückkehren kannst und du wirst wieder gefragt werden und den freien Willen haben zu entscheiden, ob du zu uns kommen möchtest. So wie wir dich kennen, wirst du dich abermals für das 'Leben' auf Gaia entscheiden – auch wenn dir das nicht so bewusst ist.

Es schmerzt, aber wie du an den heißen Tränen bemerkt hast, sie kommen / fließen immer weniger, transformiert dein Körper den Schmerz nun besser. Gaia liebt dich, deswegen hast du auch ihre volle Unterstützung bei deiner Arbeit. Du weißt, was Strolchi, durch Maria (Tierkommunikation vom 28.05.2007: „Ich sprach schon das letzte Mal von der großen Aufgabe meines Frauchens. Und Du hast mittlerweile begriffen, was ich damit meinte. Sie ist für die Tiere der Welt ungeheuer wichtig.“), dir gesagt hat bezüglich dir und den Tieren – er hat die Wahrheit gesagt – Strolchi lügt nie!!!“

 

Strolchi fängt mit mir, in seinem Körper behütet, an zu laufen.

In der Mitte ist ein Feuer, dorthin rennt Strolchi los und springt dann in das Feuer. Wir, beziehungsweise unsere Herzen, verschmelzen. Wir fangen an zu leuchten. Die Stammseelen fangen auch langsam an zu leuchten. Ihr Licht pulsiert in titanfarbenes/-leuchtendes Regenbogenlicht.

Saphir (Meine zwölf Energien zusammen als eine Energie): „Sie sind aus kristalliner Struktur in vollkommender Reinheit des Göttlichen Selbst. Auch wenn die Tiere 'etwas' nicht was die Menschen haben, so sind sie ebenfalls eins mit dem Göttlichen Selbst.

Wenn das die Menschen (die das noch nicht erkannt haben: Anm. Jutta) erkennen - werden sich die Menschen erkennen.

Saphir – wir sind Eins.“

 

 

 

 

21.03.2016

Empfangen im Kölner Dom

 

„Es ist ein Rauschen der Liebe, die Energie die vom Dom emporsteigt. Viele wissen die Bedeutung dessen nicht, was der Dom ist. Dieser Ort, tausende Jahre älter als die Mauern. Die Energien, die sich in den Mauern manifestiert haben, sind so von Bedeutung für die Erde. Nutzet sie. Sie zeugt von Schöpfung, von dem, was nun wieder auf der Erde erschaffen werden soll.

Auch dort geht ein Teil des Regenbogens in Gaia, eine Wesenheit, deren Wahrheit ihr noch nicht richtig erkennt, um vieles mehr, als dass ihr es vermutet.

Dort an dem Platz, wo du schreibst, befindet sich ein Gezeitentor. Du fühlst den leisen Luftstrom. Er hat seinen Ursprung dort, nicht hier. Nutze die Kraft des Regenbogens. Es gibt einige besondere Orte im Dom. Dieser ist nur einer davon.

 

Sei auf der Hut vor falschen Freunden! Sie werden gelenkt von der ;anderen Seite'. Sie sind so in der Unausgeglichenheit. Sie rauben dir den Atem des göttlichen Seins. Sie brauchen ihn, um zu existieren, denn leben kann man nicht sagen. Sie vegetieren in einem Irrgarten der falschen Auferstehung.

 

Du, Menschen-Art, sei achtsam, sie können dir nur Stolpersteine auf deinen Weg legen. Wenn du achtsam bist, wirst du über sie hinweg steigen. Was danach passiert, mit den Stolpersteinen, wird nicht mehr zu deiner Aufgabe gehören. Viele werden darüber stolpern, doch es ist ihr Weg!

 

Bleibe bei dir, lass dich nicht nutzen, das ist nicht für dich vorgesehen. Es geht auch so. Deine Visionen sind nicht die der anderen und die der anderen nicht deine.

 

Verharre nicht im Gestern! Diese Energien können dir in dieser Form nicht mehr nützlich sein. Ändere sie, dann können sie zu wichtigen Werkzeugen werden.

 

Das Göttliche gibt es nur einmal, lehnt ihr nur eine ab, ist es unvollkommen.

Mein Kind, die Orgeltöne sind wie das Trommeln, eine Art Zellöffnung um sie zu richten im rechten Lot, 'verteufelt' sie nicht.

So viele haben einst, in früheren Leben, viele schlimme Dinge erlebt. Doch haltet ihr daran fest, haltet ihr euren Energiefluss auf. Das, was früher war, ist nicht mehr wichtig. Jede Kultur hat ihre Mythologie – wieso haltet ihr diese (die anderen) für möglich, doch eure eigene verleugnet ihr? Eure Mythologie wird jene sein, die dazu beitragen wird, die Welt zu erneuern. Sie, wenn ihr sie versteht, wirklich versteht, beinhaltet so viel Wissen, so viel Wissen. Nehmt das Geschenk eurer Mythologie an, denn dann werdet ihr durch euer Herz handeln.

Auf keine andere Art und Weise werdet ihr so viel Barmherzigkeit erfahren und es weiter geben.

Du weißt, ich bin dir oft begegnet, nicht nur in diesem Leben. Doch sei dir bewusst, dieses Mal wird es so anderes sein. Die Energien haben angefangen zu fließen und dadurch wird ein mächtiges Tor aufgehen, dort in deiner geheimen Kammer in deiner Herzkammer. Gehe deinen Weg, den du nun eingeschlagen hast, gehe ihn und ich werde mächtig mit Barmherzigkeit und Segen hinter dir stehen. Alle Völker, alle Religionen sind zwar Machtkonstrukte der Machthaber dieser Welt, doch ist ihr Ursprung göttlich und wahrhaftig. Und nur diese Energie wird siegen, letztendlich in jeden Menschen auf Gaia. Nichts und absolut nichts ist außerhalb dieser göttlichen Energie. Auch wenn ihr es gerne nutzt um die Verantwortung außerhalb von euch zu legen. Bekämpft sie nicht mit Kampf, Schutzritualen usw., denn dies wird kraftaufwändig sein. Segnet sie, segnet jene, die euch Böses tun wollen, so wie ihr es meint.

Segen und Liebe, göttlicher Segen und göttliche Liebe, was meint ihr, was kraftvoller wirkt? Das durch das Gehirn des Menschen Entstandene oder das was aus Gott kommt!?

Lasst dich nicht beirren durch anderer Angst – es ist die ihre! Mach sie nicht zu der deinen.

Lehre den Segen, denn er wird euch frei machen. Segen und Liebe!

Amen

der Christ“

 

 

 

...weiter www.mein-weg-fuer-gaia.de

 

 

 

Aus meinem Buch: Mein Weg für Gaia... Copyright © by Jutta Vormann-Klein

 

"Wir müssen die Wälder für unsere Kinder beschützen, für unsere Enkelkinder und für

die Kinder die gerade geboren werden. Wir müssen die Wälder beschützen für die,

die es selbst nicht tun können, solche wie die Vögel, Tiere, Fische und Bäume."

~ Qwatsinas - Nuxalk Nation ~

 

O-Hey-O Genero

Wir heißen euch in der Energie des Regenbogens von Herzen willkommen.

Der Regenbogenstamm ist nicht zu vergleichen mit dem WAS IST,

sondern mit dem was SEIN WIRD!

 

 

VISIONEN

Alle Angaben ohne Gewähr - Rainbowsociety Europe © 2012 • Alle Rechte vorbehalten

Impressum • Datenschutz